Donnerstag, 11. März 2010

Mmmmhhhh...

Ich habe mich erinnert, dass ich mal vor Urzeiten ein

Waffeleisen geschenkt bekommen habe. Dieses Ding habe ich am Wochenende wieder rausgekramt und Waffeln gebacken.


Mein Rezept:


250 g Butter

150 g Zucker

2 Pkt. Vanillezucker

1 Prise Salz

6 Eier

500 g Mehl

1/2 TL Backpulver

500 ml Milch

250 ml Mineralwasser


Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren, 6 Eigelb zugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch zugeben. Danach das Mineralwasser zugeben. Anschließend das steif geschlagene Eiweiß der 6 Eier unterheben.

Den Teig im Waffeleisen goldgelb backen.

Warm servieren.


Diese Menge reicht für eine halbe Fußballmannschaft – ich habe das ganze Haus damit versorgt.


Super lecker! Ich denke, dieses Gerät kommt in Zukunft wieder öfter zum Einsatz.




Momentan bin ich dabei, Karten für Ostern und einige in naher Zukunft anstehende Geburtstage zu werkeln. Ich habe nämlich das Stempeln für mich entdeckt... Zeigen kann ich dies hier leider allerdings (noch) nicht, da der „Feind“ ja mitliest... :-)


Liebe Grüße

Frau Hummel

Kommentare:

Coco hat gesagt…

Dein Post erinnert mich, dass ich auch noch irgendwo in den Tiefen meines Schrankes ein Waffeleisen habe und schon ewig keine Waffeln mehr gemacht habe, jetzt habe ich richtig Appetit darauf bekommen. Deine Waffeln sehen soooo lecker aus.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Coco

Scottish Home hat gesagt…

Oh, wie lecker!
Irgendwo hinten im Schrank habe ich auch ein Waffeleisen, sollte ich auch mal wieder benutzen.
Dein Foto macht richtig Appetit.

Liebe Grüße Angela

Frau Nilsson hat gesagt…

Oh, toll! Ich glaub, ich hab mein Waffeleisen noch nie benutzt...
Vielleicht können wir am Sonntag auch mal Waffeln backen...
Aber erst müssen wir noch das Bananentiramisu aufessen...Oh, oder wir essen beides zusammen...
Lecker...